Landegebühren PDF Drucken E-Mail

Nichts zu sparen

Bauchlandung der Deutschen Lufthansa (LH) vor dem Kadi: Der Hessische Verwaltungsgerichtshof (Aktenzeichen 5 UE 118/07) hat die von der Deutschen Flugsicherung (DFS) erhobenen Gebühren für rechtmäßig erklärt. LH hatte beanstandet, dass die Gebühren für Starts und Landungen an allen 17 internationalen Flughäfen in Deutschland gleich hoch seien – egal wie stark ein Airport frequentiert wird. Die Fluggesellschaft hatte sich von der Klage jährliche Einsparungen in Höhe von 17 Millionen Euro erhofft.