Kurzreisen PDF Drucken E-Mail

Rücktritt bei Verspätung rechtens

Hebt ein Flugzeug bei einer Kurzreise deutlich später als gebucht ab, können Kunden das Urlaubsarrangement kündigen. Das zeigt ein Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main (Aktenzeichen 2-24 S 289/06). Der Urlauber hatte eine einwöchige Reise gebucht, sah sich aber mit einer zwölfstündigen Verzögerung des Fluges konfrontiert. Die Richter werteten eine derartige Verspätung als Kündigungsgrund, weil der geplante Reiseverlauf erheblich beeinträchtigt wurde.