Ausgekämpft PDF Drucken E-Mail

Todesstoß für den Stierkampf in Katalonien: Das Regio­nal­parlament stimmte einem Volksbegehren zu, das nun in ein Gesetz umgewandelt wird. Katalonien ist nach den Kanaren, wo die Corridas bereits 1991 unterbunden wurden, die zweite spanische Region mit einem Stier­kampfverbot. Landesweit kommt es pro Jahr zu mehr als 1500 Stierkämpfen, für die etwa 30 000 Tiere vorgehalten werden.